«Als Ausgangspunkt für den Neustart erhalten alle die Chance, gemäss ihren Fähigkeiten einzusteigen»

Erfolgsgeschichten
der Arbeitsintegration

Bewohner/innen erzählen ihre Geschichte

«Der wichtigste Weg in meinem Leben»

Frau S. (54), seit 37 Jahren mehrfachabhängig

Seit Januar 2019 im Forelhaus Zürich

Interview: Juni 2020
Interview: April 2019

«Fliegen lernen mit gebrochenen Flügeln»

Frau M. (24), seit über 6 Jahren mehrfachabhängig

Seit Mai 2020 im Forelhaus Zürich

Interview: Juni 2020

«Dran bleiben! Mir und dem Leben vertrauen.»

Herr P. (47), seit 33 Jahren mehrfachabhängig

Seit September 2018 im Forelhaus Zürich

Interview: Juni 2020
Interview: April 2019

«Go on, stay strong – egal was kommt»

Herr S. (27), seit 8 Jahren abhängig

Seit März 2019 im Forelhaus Zürich

Interview

«Der grosse Schritt – ich will Probleme nicht mehr weg trinken»

Herr H. (51), seit 25 Jahren alkoholabhängig

Seit Mai 2018 im Forelhaus Zürich

Interview

«Entweder höre ich jetzt auf oder ich sauf mich zu Tode»

Petra (53), Alkoholikerin

9 Monate Sozialtherapeutisches Wohnen.

Interview

«Ich bin wie ein Computer, der neu aufgesetzt wurde»

Stefan (48), Alkoholiker

18 Monate Sozialtherapeutisches Wohnen, seit 2013 im Begleiteten Wohnen.

Ein Tag im Leben

Reportage, CheckUp 16./23.12.2013 (TeleZüri)

«Ich konnte die Abstinenz aufrechterhalten»

Marianne (37), Alkoholikerin

11 Monate Sozialtherapeutisches Wohnen, seit 2014 selbständig wohnend.

Interview

«Seitdem ich studiere, kann ich in eine neue Welt eintauchen»

Hans (58)

Leidet seit über 40 Jahren an einer sozialen Phobie.

Seelennot, NZZ FOLIO 01/2011

«Ich will dem realen Leben nicht mehr ausweichen»

Ludwig (31)

Drogenabhängig seit 17 Jahren (Nikotin, Hasch, Kokain, Heroin).

Ludwig

«Ich konnte die Beziehung zu meinen Kindern wieder vertiefen»

Bernadette (62)

Geschieden, Mutter von zwei erwachsenen Kindern, Alkoholikerin und Workaholic

Bernadette

«Ich kämpfe jeden Tag aufs Neue gegen die Sucht»

Magdalena (52)

Im Teufelskreis der Abhängigkeit

Magdalena

«Für mich und meine Familie will ich Totalabstinenz»

Holger (44)

Alkohol, um Schmerzen zu ertränken - Spielen, um Probleme zu vergessen.

Holger

sozialtherapeutisches-wohnen.jpg