«Das sozialtherapeutische Konzept und das interdisziplinäre Team stehen für hohe Fachkompetenz»

40 Jahre Forelhaus Zürich

Vor genau 40 Jahren, am 4. Januar 1977 nahm das Forelhaus Zürich seinen Betrieb auf! Was damals als Pension für „heilungswillige und heilungsfähige Alkoholiker“ konzipiert war, hat sich bis heute zu einer modernen Sozialtherapeutischen Institution mit 54 Plätzen gewandelt, die Struktur-, Entwicklungs- und Alltagsbedürfnisse seiner Bewohner und Bewohnerinnen wahrnimmt.

Abstinenz leben lernen ermöglichte vielen unserer Bewohner/innen einen Wendepunkt in ihrem Leben. Arbeit und Tagesstruktur, persönliche Entwicklung, neue und stabile Beziehungen, Gewinn an Autonomie, Sinn und Zufriedenheit bilden dabei die Grundlage für den Verzicht auf Alkohol und Drogen. Zu den 24 Plätzen in der Sozialtherapie sind im Laufe der Jahre 18 Plätze im Begleiteten Wohnen, 11 Plätze im Betreuten Wohnen und 1 Platz für Probewohnen entstanden. Mittlerweile kümmern sich 14 Personen in den Fachbereichen Sozialtherapie - Psychotherapie - Psychiatrie - Job Coaching um die Entwicklung unserer Bewohner/innen.

sozialtherapeutisches wohnen